Anleitung zur Eingabe einer SEPA-Überweisung

Anleitung zur Eingabe einer SEPA-Lastschrift

Erstellung einer SEPA-Überweisung mit Hilfe einer Textdatei

Durchführung einer SEPA-Lastschrift aus einer Textdatei

Verwaltung von Nutzerrechten

Nachverfolgung der Nutzeraktivitäten

Verwaltung von Empfänger-Datenbanken

Home>Funktionen>Sicherheit
Funktionen

Sicherheit von SEPAeditor

SEPAeditor garantiert Ihnen höchste Sicherheit auf allen Ebenen:

Zugang zur Anwendung

Der Zugang zur SEPAeditor-Software ist durch Benutzername und Passwort geschützt. Ohne diese Benutzeridentifikation ist der Zugang zu der Anwendung nicht möglich. Das Passwort muss mindestens 8 Zeichen, davon mindestens eine Zahl, einen Buchstaben und ein Sonderzeichen enthalten.
Der Zugang zu SEPAeditor wird nach 5 erfolglosen Verbindungsversuchen oder nach 6 Monaten Nutzerinaktivität deaktiviert.

Der Administrator verfügt über ein Präferenz-System, mit welchem er, falls gewünscht, den Komplexitätsgrad dieser Mindestregeln erhöhen kann. Der Zugang zu der Anwendung kann unter anderem durch ein persönliches digitales Zertifikat kontrolliert werden.

Nutzerrrechte 

Wie verwaltet man die Nutzerrechte?

In SEPAeditor können Sie so viele Nutzer speichern, wie Sie wünschen. Jeder Nutzer verfügt über seine persönliche Benutzeridentifikation für die Verbindung.

Der Administrator legt den Handlungsumfang jedes Nutzers fest (erlaubte Funktionen, Zugang zur Datenbank, autorisierte Bankkonten etc.). Er verwaltet auch detailiert die Rechte aller Personen, mit Zugang zu der Anwendung.

Der Administrator verwaltet selbstständig die Zugangsberechtigungen. Er kann Nutzer und deren Rechte ohne externen Eingriff anlegen oder ändern. Sobald ein Nutzer als solcher im System angelegt ist, kann dieser sofort auf alle ihm zustehenden Funktionen zugreifen. Umgekehrt ist auch eine Deaktivierung aller oder einiger Funktionen eines Nutzers durch den Administrator sofort wirksam.

Rückverfolgbarkeit 

Wie kann man die Aktivitäten der Nutzer verfolgen?

SEPAeditor bietet eine vollständige Rückverfolgbarkeit der durch die Nutzer vorgenommenen Handlungen. Der Administrator kann auch schnell und präzise den Ursprung einer Aktivität, egal welcher Natur, auffinden. Hierfür steht ihm eine Suchmaschine mit mehreren Kriterien zur Verfügung.

Alle ausgestellten Aufträge werden 60 Tage lang online gespeichert. Die Verläufe können aufgerufen und ausgedruckt werden. SCT-Überweisungen und SDD-Lastschriften können in das Text- oder Excel-Format oder eine PDF-Ausgabe exportiert werden.

Vertraulichkeit

Der Datenaustausch zwischen Ihrem Computer und der Software SEPAeditor erfolgt über das Internet. Dabei werden die Sicherheitsempfehlungen der frz. Nationalen Agentur für die Sicherheit von Informationssystemen (ANSSI) eingehalten. Somit werden Ihre Daten gemäß TLS/SSL-Standard verschlüsselt. d. h. codiert, um nicht durch ein Drittsystem ausgelesen werden zu können. Das TLS/SSL-Protokoll wurde so konzipiert, dass die Kommunikation zwischen dem Server von SEPAeditor und den Kunden, die auf diese Software zugreifen, vertraulich und unversehrt verläuft.

Und schließlich verfügt SEPAeditor über ein Authentifizierungszertifikat. Mit diesem Zertifikat, das bei der Zertifizierungsbehörde Thawte erworben wurde, kann Ihr Browser beim Informationsaustausch mit SEPAeditor die Identität des Versandservers überprüfen.

Datenintegrität

Ihre in SEPAeditor gespeicherten Daten werden in zwei ISO 27001-zertifizierten Datenzentren aufbewahrt. Dies entspricht der höchsten Zertifikationsstufe für IT-Sicherheit.

Um Ihnen eine Verfügbarkeit rund um die Uhr zu garantieren, ist alle zur Verfügung gestellte Apparatur (Server, Festplatten, Stromversorgung, Breitbandverbindungen etc.) doppelt vorhanden. Die Sicherung Ihrer Daten wird durch einen Sicherheitsserver in Echtzeit sichergestellt. Das System garantiert zudem, dass im Störfall kein Verlust Ihrer Daten entsteht.

Unabhängigkeit

Sie sind der Inhaber Ihrer auf SEPAeditor gespeicherten Daten. Somit können Sie sie jederzeit in Excel exportieren - ohne Eingriff eines SEPAeditor-Technikers.

Die Daten Ihrer Lieferanten oder Kunden sind in der Software und nicht mehr auf den Websites der Banken gespeichert. Wenn Sie sich entscheiden, die Bank zu wechseln, müssen Sie sich keine Gedanken um die Migration Ihrer Daten machen. Der Administrator ist vollkommen selbstständig bei der Verwaltung seiner Parametrierung (Anlegen oder Löschen von Nutzern, Präferenzen, Konten etc.). Es ist keinerlei externer Eingriff erforderlich.